Klinik und Poliklinik
für Plastische Chirurgie
und Handchirurgie
Klinik und Poliklinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie
Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. H.-G. Machens
Tel. (089) 414 021 71
sek.plastchir@mri.tum.de

 

 

Brustvergrößerung und Ästhetische Brustchirurgie in München

Ästhetische Brustchirurgie wird in unserer hochspezialisierten Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München auf höchstem Niveau angeboten. Die Brustvergrößerung der weiblichen Brust (Augmentation) mit Implantaten oder durch die Transplantation von Eigenfett zählen zu unseren Spezialgebieten, in denen wir auch aktiv Forschung betreiben. Brustverkleinerungen (Mammareduktionsplastiken) sind standardisierte Eingriffe, die wir nach gründlicher Besprechung und Vorbereitung, regelmäßig zur Zufriedenheit unserer Patienten durchführen. Im Zuge dieser Operationen können Brustwarzen korrigiert, Falten oder überschüssige Haut entfernt und die Brüste gestrafft werden. Die Korrektur der männlichen Brust bei Vergrößerung der Brustdrüse, die Gynäkomastie, wird ebenfalls durch unser Team für Plastische und Ästhetische Chirurgie fachgerecht versorgt. Unsere Patienten profitieren von unserer Expertise und unserem ganzheitlichen Versorgungskonzept, das wir als große Klinik in vollem Umfang anbieten.

 

Wir bieten ebenfalls den Brustaufbau nach Brustkrebsoperation an. Detaillierte Informationen dazu finden Sie hier:

Brustvergrößerung mit Eigenfett

Brustvergrößerung mit Eigenfett – der schonende Brustaufbau in München

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist eine etablierte Technik, die sich in den letzten Jahren entwickelt hat. Eigenes Fett wird entnommen und zum Aufbau bzw. der Vergrößerung der Brüste verwendet. Der Vorteil liegt darin, dass keine Fremdkörper in die Brüste eingesetzt werden müssen. Um allerdings ein langfristiges Ergebnis zu erzielen, sind meistens mehrere Eingriffe im Abstand von einigen Monaten notwendig. Wir beraten Sie in einem persönlichen Gespräch gerne im Detail über alle zur Verfügung stehenden Verfahren.


 

Operationsart Ambulant oder Stationär
Narkose Vollnarkose (Allgemeinanästhesie)
Dauer ca. 1 - 3 Stunden
Aufenthalt Ambulant oder 1 - 2 Tage
Schonung 2 - 3 Wochen nach OP
Kontrolle 2 x im Abstand von 1 Woche
Sport nach 3 - 4 Wochen wieder möglich

Brustimplantate zur Brustvergrößerung

Brustimplantate zur Brustvergrößerung – ästhetisch anspruchsvolle Formen durch Spezialisten für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München

Die Brustvergrößerung durch Brustimplantate wird in Deutschland sehr häufig durchgeführt. Unsere Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie ist spezialisiert auf die fachgerechte Vorbereitung und Durchführung dieser Operation. Wir verwenden ausschließlich Marken-Silikonimplantate namhafter Hersteller. Sie erhalten selbstverständlich mit der Operation einen Implantatausweis, der alle Informationen über die Implantate enthält. Unser ganzheitliches Nachsorgekonzept rundet unsere Betreuung ab, die 24 Stunden pro Tag für Sie verfügbar ist.
 
Sie profitieren nicht nur durch unsere immense Erfahrung und unser Fachwissen, sondern zusätzlich durch unsere Forschung, in der wir die Implantate untersuchen. Wir sind somit in der Brustchirurgie sehr erfahren und verfügen über besonders fundierte Kenntnisse über die zur Verfügung stehenden Materialen und Methoden, die wir immer auf dem technisch neuesten Stand anwenden. Wir beraten Sie gerne ausführlich über alle zur Verfügung stehenden Verfahren in unserer Plastisch-ästhetischen Sprechstunde.


 

Operationsart Stationär
Narkose Vollnarkose (Allgemeinanästhesie)
Dauer ca. 1 - 3 Stunden
Aufenthalt 1 - 2 Tage
Schonung 3 - 4 Wochen nach OP
Kontrolle 2 x im Abstand von 1 Woche
Sport nach ca. 4 Wochen wieder möglich

Brustwarzenkorrektur

Brustwarzenkorrektur: Korrektur von eingefallenen Brustwarzen (Schlupfwarzen) und Therapie zu kleiner oder zu großer Brustwarzen

Eingefallene, nach innen gerichtete Brustwarzen (Schlupfwarzen) und zu kleine oder zu große Brustwarzen können wir sanft korrigieren und damit die Form der Brüste nachhaltig positiv verändern. Die Brustwarzenkorrektur kann nach Wunsch gemeinsam mit einer Brustvergrößerung, Brustverkleinerung oder Bruststraffung erfolgen.


 

Operationsart Ambulant
Narkose Örtliche Betäubung (Lokalanästhesie) mit Sedierung
Dauer ca. 30 - 60 Minuten
Schonung 1 Woche nach OP
Kontrolle 2 x im Abstand von 1 Woche
Sport nach ca. 2 - 3 Wochen wieder möglich

Bruststraffung

Bruststraffung –Straffe Brüste: Ein kleiner Eingriff mit großer Wirkung

Die Form der Brüste verändert sich wie unser Körper im Laufe der Zeit. Es kommt zur Erschlaffung des Bindegewebes und kann zu hängenden Brüsten (Brustptosis) oder Faltenbildungen führen. Wir können die Form der Brüste wiederherstellen bzw. nach Ihrem Wunsch anpassen und Ihnen so wieder zu festen, schön geformten Brüsten verhelfen.


 

Operationsart Stationär
Narkose Vollnarkose (Allgemeinanästhesie)
Dauer ca. 1 - 2 Stunde
Aufenthalt 1 - 2 Tage
Schonung 3 Wochen nach OP
Kontrolle 2 x im Abstand von 1 Woche
Sport nach ca. 3 - 4 Wochen wieder möglich

Brustverkleinerung

Brustverkleinerung (Mammareduktionsplastik) als Therapie gegen zu große Brüste

Zu große Brüste können eine Vielzahl von Beschwerden verursachen. Dazu zählen:

  • Rücken- und Nackenschmerzen
  • Psychische Belastung
  • Soziale Probleme
  • Hygienische Probleme
  • Behinderung bei sportlicher Aktivität

Neben den Langzeitfolgen für die Wirbelsäule können zu große Brüste auch im ästhetischen Sinne als störend empfunden werden und damit die Lebensqualität beeinträchtigen. Wir sind Spezialisten der Brustchirurgie in München und können in einem Eingriff durch eine Verkleinerungsoperation (Mammareduktionsplastik) die Brüste neu formen. Im Zuge der Operation werden die Brüste an die gewünschte Größe angepasst und auch gleich gestrafft. Unsere Patienten erfreuen sich an der neuen, straffen Form und dem Gewichtsverlust. Wir beraten Sie gerne ausführlich über alle möglichen Verfahren und Techniken.


 

Operationsart Stationär
Narkose Vollnarkose (Allgemeinanästhesie)
Dauer ca. 2 Stunden
Aufenthalt 1 - 2 Tage
Schonung 1 - 2 Wochen nach OP
Kontrolle 2 x im Abstand von 1 Woche
Sport nach ca. 4 - 6 Wochen wieder möglich

Die zu große männliche Brust – Gynäkomastie

Gynäkomastie – Therapie der zu großen Brust beim Mann

Gynäkomastie bezeichnet das Vorkommen einer zu großen, weiblichen Brust beim Mann. Dieses Krankheitsbild kann vielfältige Ursachen, welche vor einer operativen Therapie abgeklärt werden sollten. Je nach Größe der Brustdrüsen stehen verschiedene Methoden, von der einfachen Absaugung bis zur chirurgisch aufwendigeren Brustverkleinerungs- und Anpassungsoperation, zur Auswahl. In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne ausführlich über alle zur Verfügung stehenden Therapien.


 

Operationsart Stationär
Narkose Vollnarkose (Allgemeinanästhesie)
Dauer ca. 1 - 2 Stunden
Aufenthalt Ambulant oder 1 - 2 Tage
Schonung 3 - 4 Wochen nach OP
Kontrolle 1 x nach 1 Woche
Sport nach ca. 4 Wochen wieder möglich

Brustaufbau nach Brustkrebs

Die weibliche Brust ist ein Symbol für Weiblichkeit und Fruchtbarkeit und als solche sehr wichtig. Patientinnen nach Brustkrebsoperation oder Unfällen leiden unter dem veränderten Körperbild und wünschen sich oft eine Rekonstruktion. Wir helfen Ihnen dabei, Ihrer Brust wieder eine Form zu geben und das für Sie am besten geeignete Verfahren zu finden. Wie sind spezialisiert auf den Brustaufbau und die Rekonstruktion der Brust in München und sind als große Klinik 24 Stunden in der Versorgung für Sie da. Diese Eingriffe werden in aller Regel von der Krankenkasse übernommen. Wir kümmern uns gerne um den Antrag zur Kostenübernahme und übernehmen die Organisation für Sie.

 

Zum Brustaufbau stehen verschiedene Verfahren zur Verfügung. Detaillierte Informationen dazu finden Sie hier:


Ansprechpartner und Sprechzeiten

Sekretariat Plastische Ambulanz
Claudia Klinke, Andrea Weber, Sabrina Ehlen
(089) 4140 2176

plch.ambulanz@mri.tum.de

 

Montag bis Donnerstag: 12:00 - 16:00 Uhr

Freitag: 12:00 - 14:00 Uhr

Nach telefonischer Vereinbarung